Wie läuft die Behandlung für mich ab?

Was passiert bei der Behandlung?

Durch eine Operation wird ein großer Teil Ihres Magens entnommen, sodass ein schlauchförmiger Restmagen entsteht. Der sogenannte Schlauchmagen kann noch etwa 100 bis 150 Milliliter aufnehmen, sodass Sie nur noch kleine Portionen essen können und sich schneller satt fühlen.

SchlauchmagenDünndarmentferntes MagenstückSpeisebrei

Nach einer Magenverkleinerung sollten Sie zuerst nur Flüssigkeiten und flüssige Nahrung wie Suppen zu sich nehmen, damit Ihr Magen heilen kann. Nach 2 Wochen können Sie mit pürierten Speisen beginnen. Am besten nehmen Sie etwa 6 kleine Mahlzeiten pro Tag zu sich. Einen Monat nach der Operation können Sie weiche Speisen essen und langsam wieder zu festerem Essen übergehen.

Wo und wann findet die Behandlung statt?

In der Regel kommt eine Operation erst infrage, wenn Sie zuvor 6 Monate lang eine konservative Behandlung durchgeführt haben und diese nicht zum gewünschten Erfolg geführt hat. Durch Voruntersuchungen klärt Ihre Ärztin oder Ihr Arzt ab, ob Sie noch weitere Erkrankungen haben und ob das Übergewicht durch eine hormonelle Ursache bedingt ist und sich beispielsweise kein Sättigungsgefühl einstellt. Für die Voruntersuchungen sollten Sie einen gewissen Zeitaufwand einplanen. Wenn Sie alle Voraussetzungen für eine Operation erfüllen, findet die Magenoperation im Krankenhaus statt.

Wie lange dauert die Behandlung?

Eine Magenverkleinerung dauert etwa 1 bis 1,5 Stunden. Danach bleiben Sie noch für 3 bis 5 Tage im Krankenhaus.

Sie können die Wirkung der Operation durch eine gesunde und aktive Lebensweise unterstützen. Dies ist wichtig für eine langfristig erfolgreiche Gewichtsabnahme. Die Operation erleichtert es jedoch, dass Essverhalten zu verändern, da Sie durch die Magenverkleinerung keine großen Mengen mehr essen können und sich deutlich schneller satt fühlen.

Benötige ich eine Operation?

In der Regel handelt es sich dabei um eine minimalinvasive Operation („Schlüssellocheingriff“) mit einer Vollnarkose.

  • Der Arzt beschreibt die Magenverkleinerung
  • Der Arzt erläutert den Eingriff
Der Arzt beschreibt die Magenverkleinerung
Der Arzt erläutert den Eingriff