Wie läuft die Behandlung für mich ab?

Was passiert bei der Behandlung?

Die offene Operation findet in Vollnarkose statt. Über einen Bauchschnitt legt die Operateurin oder der Operateur die Bauchschlagader frei und setzt eine Gefäßprothese im Bereich des Aneurysmas ein. Die Gefäßprothese verstärkt die Schlagader an dieser Stelle. Meist besteht sie aus speziellem Kunststoff.

Sie sollten zu regelmäßigen Kontrolluntersuchungen gehen. Dabei untersucht Ihre Ärztin oder Ihr Arzt das operierte Aneurysma zum Beispiel mit Ultraschall.

BauchschlagaderGefäßprotheseBeckenarterienGefäßklemmen

Wie oft muss die Behandlung durchgeführt werden und wie lange dauert sie?

Im Idealfall müssen Sie nur einmal operiert werden. Die offene Operation dauert in der Regel 2 bis 4 Stunden. Nach etwa 7 Tagen können Sie nach Hause gehen.

Kann die Behandlung rückgängig gemacht werden?

Die Behandlung kann nicht rückgängig gemacht werden. Die Gefäßprothese bleibt in der Regel im Körper.

  • Der Arzt beschreibt die offene Operation
Der Arzt beschreibt die offene Operation